Samstag, 21. Oktober 2017

Die Tödliche Doris – PERFORMANCE




Die Tödliche Doris – Performance. Wolfgang Müller zum 60.sten Geburtstag.

Mit – Die Tödliche Doris - Performance macht sich Wolfgang Müller (* 24.10. 1957) zu seinem 60. Geburtstag selbst ein Geschenk.

In diesem Künstlerbuch beschreibt er die Hintergründe performativer Aktionen der Gruppe, die er 1980 zusammen mit Nikolaus Utermöhlen (*1958 – 1996) gründete. 1987 löste sie sich in Weißwein auf. Ab 1981 schlossen sich weitere Mitglieder an wie Chris Dreier (*1960), Tabea Blumenschein (* 1952), Dagmar Dimitroff (1960 – 1990) und Käthe Kruse (*1958).

Wolfgang Müller und Nikolaus Utermöhlen waren von 1980 bis 1987 Studenten der Filmklasse bei Prof. Wolfgang Ramsbott an der UdK und drehten eine Vielzahl von Super-8-Filmen, die sich heute in Sammlungen wie zb. dem Hamburger Bahnhof – Museum der Gegenwart Berlin, der Kunsthalle Hamburg, Design-University Kobe, Japan oder im Schloß Moritzburg, Sächsisch-Anhaltinische Kunstsammlung befinden.

Allein aus finanziellen Gründen war das Medium Video in den frühen Achtzigern für die meisten Kunststudenten kaum zugänglich. Trotzdem entstanden mit Hilfe geliehener Kameras oder mit Hilfe von Fernsehproduktionen eine Anzahl Videos, die in Die Tödliche Doris - Performance erstmals in 31 digitalisierten, überarbeiteten und restaurierten Fassungen zu sehen sind.

Die Videos bearbeitete Wolfgang Müller von 2008 bis 2016 mit Hilfe von Ming Wong und unter Supervision von An Paenhuysen im Videostudio von Ulf Wrede. Darunter sind Entdeckungen wie ein Auftritt der Tödlichen Doris im New Yorker The Kitchen, betitelt „Hommage an Allan Jones“ oder die Debüt-Trilogie in der NDR-Videonacht im gleichen Jahr, 1984.

Im Video „Chöre und Soli“ (1984) wird der Übergang vom Medium Film zum Medium Video durch die im S-8-Filmformat projizierten Köpfe deutlich. Themen wie Dekonstruktion und Rekonstruktion werden sowohl in den Performances als auch der Technik umgesetzt. Der Begriff Performance wird auf das Medium selbst erweitert: „Nicht nur die auf den Bändern sichtbare Performance, sondern auch der Prozess der Bearbeitung der Videos selbst ist ein performativer Vorgang, also eine Performance.“, so Wolfgang Müller: „Für Die Tödliche Doris schloss der Begriff Performance sämtliche Prozesse der Materialisierung, der Metamorphose und der Interaktionen zwischen Individuen, Medien und Zeiträumen ein.“ 

Die Tödliche Doris – Performance erscheint im Berliner Hybriden-Verlag als zweisprachiges Künstlerbuch, in englischer Übersetzung von Walter Crasshole mit zahlreichen Fotos und in einer Auflage von 100 Exemplaren. Inliegend zwei DVDs und je eine Originalzeichnung des „siebenköpfigen Informators“ von Wolfgang Müller, Oktober  2017.

Originalarbeit von Wolfgang Müller, Der siebenköpfige Informator
(Buntstiftzeichnung, Übermalung)
Original work by Wolfgang Müller, The seven-headed informator
(colored pencil drawing, overpainting)
signed & numbered


For his 60th birthday Wolfgang Müller (*24.10.1957) made himself a present. It’s called Die Tödliche Doris - Performance.

In this artist edition Müller describes the background of the performative actions of the band Die Tödliche Doris, which he started together with Nikolaus Utermöhlen (1958-1996) in 1980. The band dissolved into white wine in 1987. From 1980 onwards, other band members joined, such as Chris Dreier (*1960), Tabea Blumenschein (*1952), Dagmar Dimitroff (1960-1990) and Käthe Kruse (1958).

From 1980 till 1987 Wolfgang Müller and Nikolaus Utermöhlen were students of the film class of Prof. Wolfgang Ramsbott at the University of Arts, Berlin. They made several super-8 movies, which are now to be found in collections of the Hamburger Bahnhof - Museum of Contemporary Art, Berlin, the Kunsthalle Hamburg, the Design University Kobe, Japan and Schloß Moritzburg, Halle.

Because of financial reasons, video was a rare medium for most art students. Nevertheless, by borrowing cameras and the help of TV productions a variety of videos came about. Die Tödliche Doris - Performance comprises 31 digitized, edited, and restored versions.

From 2008 till 2016 the videos were edited by Wolfgang Müller with the help of Ming Wong and under the supervision of An Paenhuysen in the studio of Ulf Wrede. Special finds were made like a recording of a performance at The Kitchen, New York, titled Hommage to Allan Jones, or the trilology Debüt during the NDR Video Night in the same year 1984.  

The video Chöre und Soli (1984) visualizes perfectly the transfer of the medium film into the medium of video: the faces of Die Tödliche Doris members were projected in super-8 film format. Topics such a deconstruction and reconstruction were implemented in both performance and technique. The concept performance was also extended to the medium itself: “Not only the performance visible on the tapes, but also the process of the editing of the videos itself is a performative procedure, and thus a performance,” says Wolfgang Müller: “For Die Tödliche Doris, the concept performance contains various processes of materialization, of metamorphose, and of interactions between individuals, media, and different time frames.”

Die Tödliche Doris - Performance is published by Hybriden-Verlag as a bilingual artist edition, translated from German into English by Walter Crasshole. It appears in an edition of 100 copies and is illustrated with numerous photographs. Two DVD’s and an original drawing of the “siebenköpfigen Informators” by Wolfgang Müller accompany the edition.


Die Tödliche Doris, Hommage an Allen Jones (New York, 1984)
DVD 1

01 Festival Genialer Dilletanten, 1981 (07:34)
02 Konzert SO36, West Berlin 1982 (12:32)
03 Naturkatastrophengesang, 1982 (01:21)
04 Naturkatastrophenballett, 1983 (01:47)
05 Naturkatastrophenkonzert, 1983 (02:56)
06 Über-Mutti Live Konzert Paris 1983 Played Back Berlin 1984 (04:21)
07 Pfadfindertreffen, 1984 (05:34)
08 Kavaliere, 1984 (06:22)
09 Chöre und Soli, 1984 (03:46)
10 Debüt, 1984 (04:17)
11 Matinée LIVEPLAYBACK (06:26)
12 Die Schuld-Struktur (Rekonstruktion), 1984-2009 (01:26)
13 Hommage an Allen Jones (03:13)
14 Kavaliere LIVEPLAYBACK, 1985 (07:47)
15 Noch 11 Vorstellungen, 1985 (16:00)
16 Maria, 1985 (02:31)

DVD 2

17 Interview, 1985 (02:39)
18 fliegt schnell laut summend LIVEPLAYBACK, 1985 (03:19)
19 Zwei Herzen/Two Hearts, 1985 (01:24)
20 Werbespot/Advertisement, 1985 (00:34)
21 Metamorphosis into Doris, 1985 (00:40)
22 I. Debüt in Helgoland "art performance" (12:05)
23 II. Unser Debüt "rock show“ (07:39)
24 III. Allgemeines Debüt „Volkskunst/folkart" (3:39)
25 Nachdenken, Gedächtnis und Gesang, 1986 (06:44)
26 Noch 0 Vorstellungen, 1987 (04:37)
27 Ausflug, (documenta VIII), 1987 (01:54)
28 DIE GESAMTHEIT ALLEN LEBENS UND ALLES DARÜBERHINAUSGEHENDE, 1987 (05:02)
29 Gemischter Chor/Blended choir,1989 (02:13)
30 Song of BAT (I), 1989 (01:02)
31 Song of BAT (II), 1987 (03:59)

Die Tödliche Doris Performance
Erzählt von Wolfgang Müller. Limitierte Studienausgabe mit zwei DVDs und einer Originalzeichnung von Wolfgang Müller. 
Die beiden DVDs enthalten 31 erst-veröffentlichte Videos – aus den Jahren 1981 bis 1990. Buch mit 100 Seiten und zahlreichen Abbildungen, Beschreibungen der Videos, Essays, Rezensionen.
Zweisprachige Ausgabe, (deutsch - englisch).

The Deadly Doris Performance
Told by Wolfgang Müller. Limited study edition with two DVDs and an original drawing by Wolfgang Müller.
The two DVDs contain 31 first-published videos - from the years 1981 to 1990. Book with 100 pages and numerous illustrations, descriptions of the videos, essays, reviews.
Bilingual edition, (German - English).

Hybriden-Verlag
Seriers: Bookart
Edition: 100 copies
99 € 
(Postage costs: Europe = 9 €, Overseas = 16 €.
Please enter the amount for immediate purchase).